Wie lief das Mitarbeitergespräch?

Versetzen Sie sich bitte in folgende Situation: Seit einem Jahr finden bei Martins Arbeitgeber halbjährliche Mitarbeitergespräche statt. Gestern war es zum zweiten Mal so weit. Seine Chefin Frau K. teilte Martin mit, dass sie in vielen Punkten sehr zufrieden mit ihm sei. Er sei höflich, im Umgang mit Kollegen bei Bedarf aber auch klar und bestimmt. Zudem sei er dem Betrieb gegenüber sehr loyal. In der Zusammenarbeit mit ihr erlebe sie ihn als korrekt, zudem liefere er seine Auftragsarbeiten pünktlich und fast immer sauber ab.

Meint sie das wirklich so?

Nach dem Gespräch möchte Martins Kollegin Melanie von ihm wissen, wie das Gespräch gelaufen ist. Diese Frage zu beantworten, fällt ihm schwer. „Eigentlich alles okay.”, antwortet er knapp. Statt Freude über das Gespräch zu empfinden, hinterlässt es bei ihm eher einen faden Geschmack auf der Zunge. War das Feedback seiner Chefin tatsächlich aufrichtig? In und nach Gesprächen mit ihr ist er sich stets unsicher, ob sie wirklich meint, was sie zu ihm sagt. Ihre Worte wirken auf ihn oberflächlich und irgendwie fad – verlassen würde er sich im Zweifelsfall nicht auf sie.

Wie ergeht es Ihnen in und nach Mitarbeitergesprächen?

Wie erleben Sie ähnliche Gespräche mit Vorgesetzten? Sind die Rückmeldungen und Gespräche so, dass Sie etwas damit anfangen können? Wie sollte ein Mitarbeitergespräch für Sie ablaufen, damit Sie sich sicher sein können, dass das Feedback ernst gemeint und nicht nur dahergeredet ist?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung an info@relax-and-power.de!

Ihr Klemens Hundelshausen